Agilität zum Mitnehmen

...weil Arbeit Spaß machen darf!

Bewusst. Achtsam. Erfolgreich. Sein.

Was hast Du auf Deiner Reise vom Wasserfall zur Agilität alles erlebt? Was hast Du mitgenommen? Was hast Du liegen gelassen? Was ich mitgenommen habe? Richtige Methoden im falschen Kontext bringen halt nichts. Wenn man Agile Methoden einsetzt, für ein Ziel, das mittels Wasserfall zu erreichen ist, was kommt dann wohl raus? Harmonie in Projekten ist möglich, wenn man sich das Paradoxon Agile Techniken versus Wasserfall bewusst macht. Selbstorganisation in Unternehmen existiert bereits. Mit dem richtigen Rahmen machen wir sie nur sichtbar.

Häufig findet man in Organisationen ein agiles Mindset, ohne dass die Menschen es so nennen. Sie kommunizieren, holen sich Nutzer- Feedback ein und haben engen Kontakt zum Management. In solchen Umfeldern findet man häufig, dass Methoden, Konzepte und Modelle auf den jeweiligen Kontext richtig angewendet werden. Jetzt kommt aber das Entscheidende. Durch Digitalisierung und globale Märkte verändert sich die Komplexität des Umfeldes. Darauf solltet ihr reagieren. Womit? Genau, mit Komplexität (frei nach W. Ashbey.) und mit Erhöhung der Anzahl an Handlungsoptionen (frei nach Heinz von Förster). Da hilft es nicht einfach nur nach Scrum zu arbeiten. Scrum ermöglicht durch die Regeln - Events, Artefakte und Rollen - Selbstorganisation sichtbar zu machen. Um aber in der täglichen Arbeit erfolgreich zu sein, sind weitere Themen wichtig.

Angebote, Dienste und Kontakt

Du willst nun mehr darüber erfahren wie genau das geschehen kann und welche Inhalte dahinterstecken? Dabei helfen Frameworks und heuristische Vorgehen, um sich dem Ziel immmer mehr anzunähern. Neben den bekannten Framworks und Vorgehen wie Scrum und Extreme Programming sind weitere Themen wichtig. Dazu gehören die Systemtheorie, Kybernetik, Komplexitätstheorie, Erkenntnisstheorie, Conway's Law, Ashbys Law, Denkwerkzeuge der Höchstleister u.v.m. Dieses hat nicht nur Auswirkungen auf die Organisation, die Entwicklung an sich, sondern auch auf die Analyse der Anforderungen. In meiner Beratung, Workshops und Projektmitarbeit bringe ich diese Themen mit ein, damit ihr einen bestmöglichen Benefit mitnehmt. Um mehr über das Thema zu erfahren und wie so etwas aussehen kann, habe ich in einem Artikel Agilität zum Mitnehmen oder was wir aus Büchern nicht lernen können anhand eines Projektbeispiels beschrieben.

Du hast immer noch nicht genug und möchtest noch mehr über Agilität zum Mitnehmen erfahren oder Informationen zu meinen Angeboten und Diensten haben? Schreib mir eine Mail oder ruf mich für ein unverbindliches Gespräch an. Die Kontaktdaten findest du direkt hier drunter.

"Wer keinen Sinn bietet, darf auch keine Leistung erwarten." Frei nach Walter Böckmann.